Samstag, 17. Mai 2014

Bike Bucket - Fahrradkörbchen

Ostern stand vor der Tür und ein Geschenk fürs große Kind sollte her. Das Laufrad war gebraucht, aber was braucht man um seine Schätze einzusammeln, damit man beim Laufradfahren die Hände frei hat? Klar ein Fahrradkörbchen. Ein Blick auf Amazon zeigte mir, die Auswahl ist nicht so berauschend. Also was tun? Das Internet fragen was andere so gemacht haben, und Tada! ein schönes "bicycle bucket tutorial" tat sich auf. Danke dafür!

Also ab in den Laden gegangen und steife Einlage gekauft, die vErkäuferin meinte noch so, diese superfeste hier braucht man eigentlihc nie, aber dazu später mehr...

Also das Tutorial abgearbeitet, geflucht weil sich die Einlage in das fertig genähte so schlecht einbügeln lässt und geärgert das die Einlage nicht doppelseitig klebt, naja so war es halt. Abends spät wurde das Körbchen fertig, sogar ne Woche vor Ostern :).
Den Jeansstoff  hat die Oma mal geschenkt (von Michas Stoffecke) war so Stretch Jeansstoff, hätte man lieber zu Jeans verarbeiten sollen, denn die gewünschte Festigkeit hat der Stoff dann doch nicht mitgebracht. Der Baumwollstoff ist vom Dawandashop Rotznasenmode, der hat mich so angelächelt als ich Flugzeugstoff gekauft habe, da mußte der mit.

Nach Ostern ist ja nun auch shcon eine Weile und das Kind fand das Körbchen bisher prima. Nur Mama gefällt es nicht so guckt, da die Einlage so schlabberig ist und das Körbchen sich eher so zusammenkrumpelt als das es schön am Lenker hängt...

Morgen zeig ich euch ein weiteres Körbchen, diesmal mit festerer Einlage. Jetzt bin ich nämlich zu müde zum Weitermachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen